Hasler, Eveline: «Tochter des Geldes», Mentona Moser - die reichste Revolutionärin Europas., Nagel & Kimche 2019, Fester Einband, BZ-Nr. 29302643, ISBN: 978-3-312-01114-8, Preis CHF 32.50

Zusammenfassung

Als Eveline Hasler in den 80er-Jahren in die DDR reist, hört sie durch Irmtraud Morgner den Namen Mentona Moser zum ersten Mal. Aus unermesslich reichem Haus stammend, Sozialrevolutionärin und frühe Feministin, hat sie die europäische Welt des 20. Jahrhunderts bewegt - und wurde vergessen.

Eveline Hasler, mit ihrer wunderbaren Unmittelbarkeit des Erzählens, spürt diesem Ausnahmeleben einer Unbeugsamen nach und zeichnet ein eindringliches, intimes Porträt. Ein Platz im kollektiven Gedächtnis Europas ist Mentona Moser nun endlich gewiss.

Autor

Eveline Hasler, geboren in Glarus, lebt im Tessin. Bei Nagel & Kimche erschienen zuletzt die Romane «Mit dem letzten Schiff» (2013) und «Stürmische Jahre» (2015) und ein weiterer Band mit dem Engel Eloisius «Tag der offenen Tür im Himmel» (2017).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.