Carlo Meier, Lisa Gengwisch (Illustration): «Gefährliches Spiel», Brunnen 2012, ISBN: 978-3-7655-1251-3, SBZ-Nr. 13201543

Klappentext

Der neue Band der Bestseller-Reihe dreht sich um die steigende Internet-Kriminalität unter Jugendlichen. Laut einer Befragung der Universität Zürich ist jeder fünfte Siebtklässler in jüngster Zeit mindestens einmal Opfer von Cybermobbing geworden. Das geht sogar so weit, dass Grundschüler mit ihrer Familie den Wohnort wechseln müssen.

In anderen Fällen werden im Internet Schülerfotos auf gemeinste Weise verwendet und falsche Facebook-Konten erstellt. Opfer eines solchen Falls wird die beste Freundin von Debora Kaminski.

Jemand hat ein gefälschtes Profil ins Netz gestellt mit Aussagen darauf, die vermeintlich von dem Mädchen stammen und ihr zutiefst peinlich sind. Obwohl sie selbst überhaupt keine Schuld trägt, muss sie mit den Folgen leben. Gleichzeitig läuft in der Gegend eine Serie von Straftaten, die allesamt mit Umweltschutz oder Tierschutz zu tun haben. Die Kids stoßen bei ihrer Suche nach dem Profil-Fälscher auf ein Computerspiel, in dem es um genau dieselbe Art von Taten geht. Offenbar scheint da jemand das Game mit der Wirklichkeit zu verwechseln. Die Straftaten häufen sich und werden immer schwerwiegender. Unaufhaltsam wird das Ganze zu einem äußerst gefährlichen Spiel ... Wie immer sorgfältig recherchiert bei Fachleuten und der Kriminalpolizei. Ein brandaktuelles Thema, das vielen Kids die Gefahren des Internets auf spannende Art aufzeigt.

Ab 9 J.

Preis: CHF 19.90 (inkl. 2.5% MwSt.)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok